Basiskurs: Imagination und Schemamemo

 

 

Das Angebot richtet sich an psychologische und ärztliche Psychotherapeuten.

Ziele

  • Das Ziel dieses Workshops ist es, die "handwerklichen Fähigkeiten" der Schematherapie zu erlernen.

 

Methoden

  • Unterricht mit Handouts

  • Fallbeispiele

  • Demonstrationen durch den Trainer

  • Videobeispiele

  • Rollenspiele, z.T. in Kleingruppen

Inhalte

Der Praxiskurs setzt theoretische Grundkenntnisse voraus und vermittelt darauf aufbauend das therapeutische „Handwerkszeug“. Der Schwerpunkt des nach Richtlinien der ISST stattfindenden Kurses ist das angeleitete Ausprobieren von schematherapeutischen Techniken. Neben der Vermittlung des speziellen Störungsmodells der Schematherapie durch den Therapeuten ist die Affektbrücke eine der effektivsten und sensibelsten Techniken. Demonstrationen des Leiters und anschließende Übungen in Kleingruppen sollen die Teilnehmer befähigen, die prototypischen Szenen der Kindheit zu aktivieren und durch die gleichzeitige Aktivierung gegenwärtiger Ressourcen auf die dysfunktionalen neuronalen Muster einzuwirken. Dabei sollen auch Lösungen für den Umgang mit schwierigen Situationen in Rollenspielen besprochen, der Einsatz von Übergangsobjekten demonstriert, wertschätzende Konfrontation, innere Dialoge, sowie die Arbeit mit Schemamemos und Schematagebüchern geübt werden.

 

Anfahrt

Die nächsten Workshops / Termine

Kontaktmöglichkeiten

Heinrich-Heine-Platz 13
10179 Berlin

kontakt@schematherapie-berlin.de
kontakt@ist-b.de


Telefonische Sprechzeit:
Montag von 17.00 bis 19.00 Uhr
Telefon: +49 (0)30 / 55285971

® 2017 Institut für Schematherapie Berlin | Impressum