Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Psychotherapeut*innen mit schematherapeutischer Vorerfahrung, die mit Gruppen arbeiten oder dieses planen. PsychotherapeutInnen in Ausbildung dürfen ebenfalls an dem Workshop teilnehmen (ermäßigt: 330€) und den Kurs für die Zertifizierung anrechnen lassen.

Ziele
Zur Orientierung in den Therapiephasen (Modellbildung, Modus-Bewusstheit, Modus-Management, Schemaheilung) und für Flexibilität bei der Methodenwahl wird den Teilnehmern ein bewährter gruppenschematherapeutischer Leitfaden vermittelt.

Inhalte

  • Das Modus-Interview durch die Gruppe.
  • Das Modus-Rollenspiel und die Variante „Geburt der Modi“.
  • Das historische Rollenspiel.
  • Die Empathische Konfrontation in der Gruppe.
  • Förderung der Schemaheilung durch Limited Reparenting in der Gruppe.

Methoden

  • Handout und Arbeitsmaterialien
  • Modellhafte Demonstration
  • Übung im Plenum durch Simulation der Gruppensituation
  • Rollenspiele in Kleingruppen
  • Arbeit an Fallbeispielen (auch gerne an Beispielen der Teilnehmer)